Was sind die einzelnen Zellen in unserem Organismus?

Was sind die einzelnen Zellen in unserem Organismus?

Sowohl die einzelne Zelle als auch die Gesamtheit der Zellen (eines mehrzelligen Organismus) sind strukturiert und kompartimentiert, das heißt, sie bilden ein komplex aufgebautes System voneinander abgegrenzter Reaktionsräume. Sie sind untereinander und zur Außenwelt hin durch Biomembranen abgetrennt.

Was ist die systematische Einteilung der Lebewesen?

Die auf diesen Grundlagen beruhende systematische Einteilung wird auch Cladistik genannt. Die Vielfalt der Lebewesen wird traditionell in zwei Reiche, das Pflanzenreich und das Tierreich, eingeteilt. In unserer makroskopischen Welt fällt es im Allgemeinen auch nicht schwer, ein Lebewesen als „Pflanze“ oder „Tier“ zu erkennen.

Wie wird die Vielfalt der Lebewesen eingeteilt?

Die Vielfalt der Lebewesen wird traditionell in zwei Reiche, das Pflanzenreich und das Tierreich, eingeteilt. In unserer makroskopischen Welt fällt es im Allgemeinen auch nicht schwer, ein Lebewesen als „Pflanze“ oder „Tier“ zu erkennen.

Wie erfolgt die Einteilung der Lebewesen?

Die Einteilung der Lebewesen erfolgt in drei große Gruppen, sogenannte Domänen: 1 Archaea (Urbakterien), 2 Bacteria (Echte Bakterien) und 3 Eukarya (Kernhaltige). More

Was sind die Arten von menschlichen Zellen?

Die Arten von menschlichen Zellen und ihr Zellaufbau. Der menschliche Körper besitzt fünfzigtausend Milliarden Zellen, die sich in puncto Lebensdauer, Zellaufbau und Größe voneinander unterscheiden. Zu den wichtigsten Zellarten gehören die: Knochenzellen, Muskelzellen, Haut- und Bindegewebszellen, Nervenzellen,

Was sind die wichtigsten Eigenschaften einer Zelle?

Eine der wichtigsten Eigenschaften ist die Fähigkeit sich zu teilen, wodurch zwei neue Zellen entstehen. Die Zelle enthält die Informationen für all diese Funktionen bzw. Aktivitäten. Alle Zellen haben an sich grundlegende Fähigkeiten, die als Merkmale des Lebens bezeichnet werden:

Was ist die Wissenschaft von den Zellen der Lebewesen?

Die Wissenschaft und Lehre von den Zellen der Lebewesen ist die Zellbiologie . Jede Zelle stellt ein strukturell abgrenzbares, eigenständiges und selbsterhaltendes System dar.

Welche Zellen sind in der Zelle enthalten?

Sie ist der Grundbaustein der Lebewesen. Innerhalb einer Zelle sind unterschiedliche Zellorganellen und weitere Zellbestandteile wie zum Beispiel die Erbinformation (DNA) oder Proteine und Lipide enthalten. Lebewesen können in Prokaryoten und Eukaryoten unterschieden werden. Ihre jeweiligen Zellen werden Procyte und Eucyte genannt.

Was sind die tierischen Zellen?

Bei den tierischen Zellen unterscheiden wir 4 Gewebearten: Epithelgewebe, Binde- und Stützgewebe, Nervengewebe und Muskelgewebe. Epithelgewebe besteht aus flächig angeordneten Zellen, die die Körperoberfläche überziehen oder Hohlräume auskleiden. Sie ist einschichtig oder mehrschichtig und kann Drüsen- oder Flimmerhärchen beinhalten.

Wie kannst du eine Zelle vorstellen?

Du kannst dir eine Zelle als die kleinste lebende Einheit aller Organismen vorstellen. Sie ist der Grundbaustein der Lebewesen. Innerhalb einer Zelle sind unterschiedliche Zellorganellen und weitere Zellbestandteile wie zum Beispiel die Erbinformation (DNA) oder Proteine und Lipide enthalten.

Was sind Lebewesen in der Biologie?

Lebewesen. Lebewesen werden in der Biologie als organisierte genetische Einheiten definiert, die zu Stoffwechsel, Fortpflanzung, Reizbarkeit, Wachstum und Evolution fähig sind. Lebewesen prägen entscheidend das Bild der Erde und die Zusammensetzung der Erdatmosphäre ( Biosphäre ).

Was sind die Organisationsformen von Lebewesen?

Die folgenden Organisationsformen von Lebewesen kommen auch bei unbelebten Systemen der Natur und der Technik vor: Als komplexe, heterogene Systeme bestehen Lebewesen aus vielen Elementen unterschiedlicher Struktur und Funktion, die durch zahlreiche, unterschiedliche Wechselwirkungen miteinander verknüpft sind.

Wie sind Lebewesen aufgebaut?

Alle Lebewesen ( Pflanzen, Tiere, Pilze, Protisten, Bakterien und Archaeen) sind aus Zellen oder Synzytien (mehrkernigen Zellverschmelzungen, z. B. Ciliaten und viele Pilze) aufgebaut. Sowohl die einzelne Zelle als auch die Gesamtheit der Zellen (eines mehrzelligen Organismus) sind strukturiert und kompartimentiert,…

https://www.youtube.com/watch?v=HFu1cg4dcto

Was ist eine Wechselwirkung zwischen verschiedenen Organismen in einem Lebensraum?

Treffen Organismen unterschiedlicher Arten in einem Lebensraum aufeinander, so können entweder postitive oder negative Wechselwirkungen auftreten. Eine wichtige Wechselbeziehung zwischen Organismen verschiedener Arten in einer bestimmten Lebensgemeinschaft ist die Symbiose.

LESEN:   Wie erkennt man Monosaccharide?

Was geschieht in den Zellen der Organismen?

In den Zellen werden ständig körpereigene organische Stoffe aufgebaut (Assimilation) und organische Stoffe zur Nutzbarmachung der in ihnen enthaltenen chemischen Energie abgebaut (Dissimilation). Die Assimilation und Dissimilation laufen gleichzeitig in den Zellen der Organismen ab.

Wie erfolgte der Abbau organischer Stoffe für die Lebensprozesse?

Der Abbau organischer Stoffe zur Nutzbarmachung von Energie für die Lebensprozesse erfolgte durch Gärung. Erst nach der Entwicklung von chlorophyllhaltigen Organismen, die durch Fotosynthese Sauerstoff in die Erdatmosphäre abgaben, konnten sich auch Organismen entwickeln, die atmen.

Was ist der Unterschied zwischen Organismus und Mechanismus?

In der Regel werden Organismus und Mechanismus als Gegensatzpaare betrachtet, wobei der Organismus ein labiles, der Mechanismus dagegen ein stabiles System darstellt. Ein Ziel bei der theoretischen Betrachtung von Organismen ist deshalb immer die Vereinbarung von mechanisch-kausalen und organisch-teleologischen Prozessen.

Was sind Moleküle in einem Organismus?

Moleküle bestehen aus Atomen und können wiederum in Makromolekülen organisiert sein. Mehrere Organe, die funktionell zusammenarbeiten, bilden ein Organsystem. Ein vielzelliger Organismus ist wiedererkennbar und ein geschlossenes Individuum aus Organen und Organsystemen.

Was sind die Wachstumsprozesse im Mutterleib?

Diese Wachstumsprozesse werden durch Teilung, Differenzierung und Weiterentwicklung von Zellen verursacht. Auch die Zellerneuerung zählt zu diesen Mechanismen. Die Phase der höchsten Wachstumgeschwindigkeit ist die Zeit, in der sich der Fetus im Mutterleib zu einem lebensfähigen Menschen entwickelt.

Welche Proteine sind in der Zelle enthalten?

Alle Zellen besitzen Desoxyribonukleinsäure (DNS, engl.: DNA), in der die Erbinformationen gespeichert sind, Ribonukleinsäure (RNS, engl.: RNA), die zum Aufbau von Proteinen wie den Enzymen notwendig ist, und Proteine, die die meisten Reaktionen in der Zelle katalysieren oder Strukturen in der Zelle bilden.

Wie unterscheiden sich pflanzliche und tierische Zellen?

Sie unterscheiden sich in Form, Größe und Funktion. Pflanzliche und tierische Zellen weisen im Bau Gemeinsamkeiten auf, wie Zellmembran, Zellplasma und Zellkern. Bei pflanzlichen Zellen sind neben den genannten Bestandteilen die Zellwand, Chloroplasten mit Chlorophyll und Vakuolen (Zellsafträume) vorhanden.

Wie viele Mikroorganismen entfallen in der Erde?

Neuere Schätzungen lassen vermuten, dass 30 Prozent der gesamten Biomasse der Erde auf unterirdisch lebende Mikroorganismen entfallen. Rezente Lebewesen stammen immer von anderen Lebewesen ab ( Abstammungstheorie ).

Wie sind Lebewesen miteinander verknüpft?

Lebewesen sind auch selbst wieder Elemente von komplexen Systemen höherer Ordnung (zum Beispiel Familienverband, Population, Biozönose ), sind also ebenfalls mit zahlreichen weiteren Systemen (andere Lebewesen, unbelebte und technische Systeme) verknüpft. Alle Lebewesen sind Systeme mit speziellen Informationsbahnen und Informationsspeichern.

Wie beschäftigt sich die Biologie mit lebendigen Erscheinungen?

Die Biologie beschäftigt sich als Wissenschaft des Lebendigen mit den lebenden Erscheinungen in der Natur. Wie wir wissen, dass Wasser, Luft oder Feuer nicht lebendig sind, wissen wir auch, dass Pflanzen und Tiere zu den Lebewesen gehören.

Was ist ein lebender Organismus?

Nach Ludwig von Bertalanffy ist ein lebender Organismus ein Stufenbau offener Systeme, der sich auf Grund seiner Systembedingungen im Wechsel der Bestandteile selbst erhält. Die Erhaltung der Bestandteile ist dabei nur durch ihre Beziehung auf das Ganze möglich.

Ist der Apfel nicht mehr lebendig?

„Devitalisierung“ (HAMMAN& ASSHOFF, 2014) nachweisbar. Fast die Häle aller Befragten bezeichnet demnach den Apfel als ‚nicht lebendig‘. Viele SuS beschreiben die Abtrennung vom Baum als den entscheidenden Moment, ab welchem der Apfel nicht mehr lebendig ist.

Was ist die Grenze zwischen mehrzell und Vielzellern?

Eine Grenze zwischen Mehrzellern und Vielzellern ist nicht genau definiert. Mehrzellige Lebewesen umfassen die Mehrzahl der Tiere (Animalia), Pflanzen (Plantae) und Pilze (Fungi). Bei Algen (im engeren Sinne) und Bakterien (Bacteria) gibt es Übergangsformen zur Mehrzelligkeit.

Welche Eigenschaften haben sich herauskristallisiert?

Drei wesentliche Eigenschaften haben sich aber herauskristallisiert, die für alle Lebewesen als Definitionskriterien gelten sollen: Stoffwechsel (Metabolismus) während zumindest einer Lebensphase, was eine Kompartimentierung durch eine Wand oder Membran bedingt, Fähigkeit zur Selbstreproduktion und.

Wie unterscheidet man Algen von anderen Pflanzenformen?

Verschiedene Algen bilden Kolonien mit einer Tendenz zur Zelldifferenzierung. Allgemein unterscheidet man in der Botanik bei mehrzelligen Algen und Pflanzen Formen mit einem relativ wenig differenzierten vielzelligen Körperbau, der als Thallus bezeichnet wird, und dem in klar differenzierte Gewebe und Organe unterteilten Kormus.

Welche Organismen sind besonders betroffen?

Besonders betroffen sind z.B. aquatische Organismen, wie Fische, Flohkrebse und Insektenlarven. Auch im Substrat lebende und substratfressende Organismen, wie z.B. Flohkrebse, kommen über das Sediment mit Spurenstoffen direkt in Kontakt und können diese in ihren Körpern anreichern.

Welche Lebewesen stammen von anderen Lebewesen ab?

Rezente Lebewesen stammen immer von anderen Lebewesen ab ( Abstammungstheorie ). Über ihre Entstehung aus abiogenen Vorformen wird intensiv geforscht. Die Biologie untersucht die heute bekannten Lebewesen und ihre Evolution sowie die Grenzformen des Lebens (z. B. Viren) mit naturwissenschaftlichen Methoden.

LESEN:   Was ist ein Haiku Beispiele?

Was ist die biologische Systematik?

Die biologische Systematik versucht, eine sinnvolle Gruppierung aller Lebewesen zu erstellen. Die oberste Stufe wird dabei von den Domänen gebildet. Man unterscheidet nach molekularbiologischen Kriterien drei Domänen: die eigentlichen Bakterien (Bacteria), die Archaeen (Archaea), früher auch Archaebakterien genannt und die Eukaryoten (Eukaryota).

Wie können Lebewesen für die Entropie gehalten werden?

Lebewesen als selektiv offene thermodynamische Systeme mit Subsystemen (Organen), die für Entropieexport sorgen. So kann die aktuelle Entropie des Systems unterhalb der den Tod kennzeichnenden maximal möglichen Entropie gehalten werden.

Wie kann ich Tiere oder Pflanzen erkennen?

Es gibt dafür im Prinzip zwei Möglichkeiten: Tiere – oder Pflanzen – können sich entweder an individuellen Merkmalen orientieren, oder sie benutzen einen anderen Anhaltspunkt wie Ort oder Zeit. Die erste Weise nennen wir direktes, die zweite indirektes Erkennen.

Was ist der Stoffwechsel bei Pflanzen und Tieren?

Stoffwechsel bei Pflanzen und Tieren Ohne Energie kein Leben. Quelle des Lebens ist letztlich das Sonnenlicht, deren Strahlungsenergie grüne Pflanzen in energiereiche organische Verbindungen umwandeln. Diese Verbindungen wiederum nutzen alle anderen Organismen zum Wachstum und zur Energiegewinnung.

Was ist eine Organisationsstufe?

Eine Organisationsstufe, auch Organisationsebene genannt, weist bestimmte für sie einzigartige Eigenschaften auf. Organisationsstufen reichen von der Zelle bis hin zum Organismus und bauen aufeinander auf. Sie lauten wie folgt: Zelle: Zellen bilden die kleinste lebende Einheit von Lebewesen.

Was sind die verschiedenen Arten von Mikroorganismen?

Die unterschiedlichen Arten von Mikroorganismen. Man unterteilt die Mikroorganismen in folgende vier Gruppen: Bakterien, z.B. Staphylokokken, Enterobakterien, Pseudomonaden; Pilze, z.B. Schimmel- Faden- und Sprosspilze; Parasiten, z.B. Helminthen (Würmer), Protozoen (Amöben, Lamblien) Viren, z.B. Grippe,- Noro und Hepatitisviren

Welche Organismen sind in einem trophischen Ökosystem unterschieden?

In einem Ökosystem werden entsprechend ihrer Funktion innerhalb dieser trophischen Beziehungen drei große Gruppen von Organismen unterschieden: Primärproduzenten, Konsumenten und Destruenten.

Was ist ein Organismus?

Organismus Organismen : alle Lebewesen, die durch funktionelles Zusammenspiel ihrer Organe bzw. Organellen Lebenserscheinungen wie Ernährung, Wachstum , Fortpflanzung und Reizbarkeit zeigen.

Wie verstand man Mikroorganismen?

Sie stehen mit ihrer Umwelt in engster Beziehung und vermögen sich ihr im Laufe der Zeit durch Selektion anzupassen. – Früher verstand man als Organismen nur vielzellige Lebewesen ( Vielzeller), denen man heute die Mikroorganismen als Einzeller entgegensetzt.

Was sind die Gewebe der tierischen Zellen?

Als Gewebe werden Gruppen von Zellen mit einheitlicher Struktur und Funktion bezeichnet. Bei den tierischen Zellen unterscheiden wir 4 Gewebearten: Epithelgewebe, Binde- und Stützgewebe, Nervengewebe und Muskelgewebe.

Was erkennt man an ökologischen Lebensmitteln?

Ökologisch erzeugte Lebensmittel erkennt man am EU-Bio-Logo, dem deutschen Bio-Siegel oder den Logos der ökologischen Anbauverbände (z. B. Bioland, Demeter, Naturland) Der Europäische Gerichtshof entschied im Juli 2018, dass grundsätzlich auch die „neuen“ Genome Editing-Verfahren unter das Gentechnikgesetz fallen.

Wie steigt die Anzahl der Zellen der Organismen?

Mit zunehmender Organisationsh he der Organismen steigt die Anzahl und die Vielfalt an verschiedenartigen Zellen. Die Entwicklung vom ,,Niederen“ zum ,,H heren“ umfasst einen komplizierteren, differenzierteren Aufbau, eine erh hte Leistungssteigerung und damit eine Zunahme der Unabh ngigkeit gegen ber der Umwelt.

Ist eine Mutation in einem Organismus unterschieden?

Tritt eine Mutation in einem Organismus auf, kann sie auch nach ihrer Erblichkeit unterschieden werden. Dabei gibt es zwei Arten: die somatische und die Keimbahnmutation. Die somatische Mutation findet in den somatischen Zellen statt. Damit verursacht sie Veränderungen im Organismus.

Welche Eigenschaften haben Lebewesen zur Selbstvermehrung?

Liste Merkmale des Lebens: Fortpflanzung: Lebewesen haben die Fähigkeit zur Selbstvermehrung. Sie können dabei bestimmte Eigenschaften von sich selbst auf ihre Nachkommen übertragen. Stoffwechsel und Energiewechsel: Damit etwas lebt muss es Stoffe und Energie mit der Umgebung austauschen.

Wie werden die Merkmale des Lebens besprochen?

Die Merkmale des Lebens werden daher schon in den Klassen 5, 6 und 7 in Biologie besprochen. Selbstverständlich wird dies in späteren Klassenstufen noch einmal wiederholt und ausgebaut. Frage: Welche wichtigen Begriffe sollte ich zu diesem Thema kennen?

Was ist das Gremium für genetisch veränderte Organismen?

Das Gremium für genetisch veränderte Organismen (GVO) der EFSA führt Risikobewertungen von GVO-Anträgen durch. Das Gremium besteht aus bis zu 21 unabhängigen wissenschaftlichen Sachverständigen, die alle bei der EFSA eingehenden GVO-Anträge bewerten.

Warum unterscheiden sich Geschlechtszellen von anderen Organismen?

Geschlechtszellen unterscheiden sich von den übrigen Zellen der Organismen, die sie produzieren, weil sie nur ein Chromosom haben. Das heißt, sie haben nur eine Kopie der genetischen Information, die sie an die nächste Generation weitergeben werden.

Was ist die Systematik der Lebewesen?

Systematik der Lebewesen. Man unterscheidet nach molekularbiologischen Kriterien drei Domänen: die eigentlichen Bakterien (Bacteria), die Archaeen (Archaea), früher auch Archaebakterien genannt und die Eukaryoten (Eukaryota). Die beiden erstgenannten Domänen enthalten alle Lebewesen ohne Zellkern, die Prokaryoten genannt werden.

LESEN:   Wie aussert sich das Sjogren-Syndrom?

Wie geht es mit der Individualentwicklung?

Damit einher geht die Individualentwicklung: Embryonalentwicklung, Jugend, Fortpflanzungsfähigkeit, Alter und Tod. Das individuelle Leben der Einzeller endet mit der Zellteilung. Nur durch Fortpflanzung und Vermehrung sichert ein Lebewesen die Erhaltung seiner Art.

Was ist die Evolution der Organismenarten?

Evolution einhaltet die Fähigkeit biologischer Systeme zur genetischen Veränderung und Anpassung an Umweltbedingungen. Im Laufe der stammesgeschichtlichen Entwicklung sind die heutigen Organismenarten in großen Zeiträumen aus einer geringen Vielfalt einfach organisierter Formen hervorgegangen.

Was sind die Elemente in unserem Organismen?

Eine Elementaranalyse beweist, dass in Organismen jene Elemente vorkommen, die auch in der unbelebten Natur weitverbreitet sind. Die Elemente Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Phosphor, Schwefel, Kalium, Calcium und Magnesium machen einen besonders hohen Anteil aus.

Was sind die behavioristischen Lerntheorien?

Die behavioristischen Lerntheorien erkennen einen Zusammenhang zwischen Reizen aus der Umwelt auf die lernenden Person und sich daraus ergebende Reaktionen und das darauffolgende Verhalten. Eine klassische Lerntheorie dieser Gruppe ist die “ klassische Konditionierung „, auch Signallernen genannt.

Wie erfolgt die Differenzierung von Zellen?

Nach der Determination von Zellen folgt die Zelldifferenzierung. Während der Differenzierungsphase wird die Zelle durch strukturelle und funktionelle Spezialisierung auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet und mit den dafür erforderlichen Strukturen ausgestattet. Dabei bleiben alle Erbanlagen (Gene) erhalten.

Was ist die Ebene der Zellen?

Ebene der Zellen: Die Zelle ist die strukturelle und funktionale Einheit jeden lebenden Organismus. Es gibt eine große Vielfalt an Zellen, von denen manche auf die Ausführung einer bestimmten biologischen Funktion spezialisiert sind. Eine Zelle enthält klassischerweise:

Was ist die Differenzierung tierischer Zellen?

Die Differenzierung tierischer Zellen: Embryonale Zelle/Stammzelle. Die während der Differenzierung eintretenden Veränderungen in Gestalt, Größe und innerer Ausstattung sowie funktionellen Eigenheiten sind beachtlich und führen zu einer großen Vielfalt. Nahezu 200 verschiedene Zelltypen lassen sich zum Beispiel beim Menschen unterscheiden.

Was sind Lebewesen in der Systemtheorie?

Lebewesen sind in der Terminologie der Systemtheorie : offen: Sie stehen in lebenslangem Energie -, Stoff- und Informationsaustausch mit der Umwelt.

Was geschieht durch die Atmung der Organismen?

Bereits durch die Atmung der meisten Organismen wird ein Teil wieder als CO2 freigesetzt. Nach dem Tode der Organismen erfolgt deren Abbau durch Destruenten, wobei der Kohlenstoff als CO2 frei wird und wieder in den Kreislauf eingehen kann.

Was sind die organischen Stoffe in der Nahrung?

Somit müssen sie organische Stoffe von außen zuführen. Solche organischen Stoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Diese werden über die Zellmembranen aufgenommen. Diesen Vorgang kannst du auch als Endozytose bezeichnen. Nachdem die Nahrung verdaut wurde, wird sie durch Exozytose wieder abgegeben.

Was ist entscheidend für die Toxizität einer Pflanze?

Entscheidend für die Giftigkeit (Toxizität) verschiedener Inhaltsstoffe einer Pflanze ist die Dosis bzw. Konzentration, die individuelle Konstitution (Alter, Gene, Körpergewicht) des Gift-Aufnehmenden. Ebenso von Bedeutung ist die Art der Aufnahme über die Atmung, die Haut oder den Mund.

Was ist die Abdichtung für einen Gartenteich?

Die Abdichtung kann mit Teichfolie, einer Tondichtung, mit Bentonit oder Beton durchgeführt werden. Auch gibt es Fertigbecken aus Polyethylen oder Polyester. In den meisten Fällen dient der Gartenteich zur Verschönerung des Gartens, er wird aber auch aus künstlerischen oder therapeutischen Zwecken angelegt.

Was kann ein Teich in einem Naturgarten bieten?

Außerdem kann ein Teich in einem Naturgarten vielen Tieren Lebensraum bieten. Ein Gartenteich kann in verschiedenen Stilen angelegt werden, zum Beispiel möglichst naturbelassen, modern oder auch asiatisch mit Koi. Zierteiche erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und haben inzwischen sogar in sehr kleinen Gärten Einzug gehalten.


Was sind die Beziehungen zwischen den Organismen in einem Ökosystem?

Organismen in einem Ökosystem, ob Wald, Hecke oder See, leben nicht unabhängig voneinander. Zwischen ihnen bestehen vielfältige Abhängigkeiten und Beziehungen. Man unterscheidet innerartliche („intraspezifische“) und zwischenartliche („interspezifische“) Beziehungen. Beziehungen zwischen den Organismen – dargestellt am Ökosystem See.

Wie unterscheiden sich Mikroorganismen auf und in unserem Körper?

Es gibt zahlreiche sich voneinander unterscheidende Stämme von Mikroorganismen auf und in unserem Körper; so unterscheiden sich z. B. die Stämme in der Armbeuge erheblich zu denen auf der Unterarmhaut. Auf und im menschlichen Körper existieren etwa 10 bis 100 mal mehr Mikroorganismen (vor allem Bakterien ),…

Wie viele Nährstoffe brauchen Pflanzen und Mikroorganismen?

Je nach Düngung unterschiedliche Reaktion – Pflanzen und Mikroorganismen haben sehr unterschiedlichen Bedarf an Nährstoffen: Pflanzen brauchen relativ gesehen mehr Stickstoff, während Mikroorganismen eher Phosphor benötigen.