Wann ist eine Quelle zitierfahig?

Wann ist eine Quelle zitierfähig?

Bei der Frage, ob eine Quelle zitiert werden darf, ist vor allem deren Verfügbarkeit für Dritte relevant. Zitierfähig sind diejenigen Quellen, die jederzeit von Dritten nachgeprüft werden können. Publizierte Bücher und Zeitschriftenaufsätze sind in jedem Fall zitierfähig.

Wie schreibt man die Quellenangaben?

Für die Angaben brauchst du in der Regel den Vornamen und Nachnamen des Autors oder Autorin, den Titel des Werkes, den Erscheinungsort, den Verlag, das Erscheinungsjahr und die Seite. Die Quellenangabe für ein Buch nach der deutschen Zitierweise sieht so aus: ¹Vorname, Name, Titel des Werkes. Ort: Verlag Jahr, Seite.

Wann muss Quelle angegeben werden?

Wissenschaftliche Arbeiten basieren auf den Erkenntnissen von anderen Forschenden. Damit deine Lesenden die ursprünglichen Quellen zurückverfolgen kann, müssen alle Inhalte aus fremden Quellen gekennzeichnet werden. Du musst immer dann eine Quellenangabe machen, wenn du fremdes Gedankengut übernimmst.

LESEN:   Wie viel kostet ein Hobbit Haus?

Wie oft gleiche Quelle Zitieren?

Wenn du die gleiche Quelle mehrmals direkt hintereinander im Text zitierst, ohne, dass ein Zitat aus einer anderen Quelle dazwischen liegt, genügt eine Quellenangabe mit einem in Klammern gesetzten „ebenda“. Auch im Literaturverzeichnis genügt es eine mehrmals benutzte Quelle nur einmal aufzuführen.

Warum ist eine Quelle Zitierwürdig?

Zitierwürdigkeit ist eine Anforderung an schriftliche Quellen, die in wissenschaftlichen Arbeiten zum Zitieren verwendet werden. Durch das Zitieren der Quellen werden diese zum Bestandteil der eigenen Arbeit und können so bei schlechter Qualität die eigene wissenschaftliche Arbeit negativ beeinflussen.

Welche Internetquellen sind zitierfähig?

Quellenarten: Diese Arten von Internetquellen gibt es

  • Wissenschaftliche Artikel aus Fachzeitschriften.
  • Arbeitspapiere.
  • Zeitungsartikel.
  • Veröffentlichungen von Organisationen/Instituten.
  • Artikel auf wissenschaftlich relevanten Websites.
  • Wörterbucheinträge, Enzyklopädien etc.

Wie gibt man Internetquellen an?

Daher musst du beim Zitieren von Internetquellen immer die URL und das jeweilige Zugriffsdatum angeben….Beispiel: Internetquelle im Text nach Harvard

  1. den Verfassenden der Internetquelle,
  2. dem Datum der Veröffentlichung,
  3. dem Titel,
  4. ggf. dem Medium,
  5. der URL und ggf. dem Zugriffsdatum.
LESEN:   Welche Vorteile bietet ein Studium?

Wie schreibt man eine Internet Quellenangabe?

Belege für Internet-Quellen sollten nach dieser Zitierregel in das Literaturverzeichnis der Hausarbeit aufgenommen werden: Name, Vorname: Titel (Datum der Veröffentlichung), URL: (Stand: Datum des letzten Aufrufs).

Wann muss ich keine Quelle angeben?

Bei Informationen, die bereits tausendfach veröffentlicht wurden, braucht man keine Quellen anzugeben. Ein Beispiel, das jeder wohl kennt: Bei Sachbüchern für Kinder oder auch bei Schulbüchern aus dem naturwissenschaftlichen Bereich werden prinzipiell keine Quellen genannt.

Welche Angaben brauchen Zitate immer?

Ob es sich um einzelne Begriffe, ganze Abschnitte oder auch eine Theorie handelt, auf die sie Bezug nehmen: Jedes Zitat und jede Paraphrase (sinngemäße Darstellung ohne Verfälschung des Inhalts) muss kenntlich gemacht und die Quelle angegeben werden – sowohl entweder als Kurzangabe in einer Klammer oder per Fußnote …

Wie oft muss ich zitieren?

Zum korrekten Zitieren nach APA erfolgt nach einem direkten Zitat immer eine Quellenangabe.

Wie zitiert man mehrere Absätze?

Werden zwei aufeinanderfolgende Paragraphen oder Artikel zitiert, ist der erste zu nennen und dahinter ein „f. “ zu setzen. Bei mehr als zwei aufeinanderfolgenden Normen wird häufig ein „ff. “ gesetzt.

LESEN:   Was macht die Regierungschefin oder der Regierungschef aus?